· 

Sonnenschutz ist Typsache - Welcher Hauttyp bist Du?

 

 

*Unbezahlte Werbung* Sonnenschutz ist Typsache. Mal heller, mal dunkler – jeder Hauttyp unterscheidet sich in seiner Lichtempfindlichkeit und entsprechend in seinem Schutzbedürfnis. Umso wichtiger ist es, zu wissen, was die eigene Haut auszeichnet und welchen Sonnenschutz sie benötigt.

1. Der keltische Hauttyp

Keltischer Hauttyp

Sie haben helle Haut, blonde oder rote Haare und blaue Augen, viele Sommersprossen – auch am Körper – und bekommen schnell einen Sonnenbrand? Dann schützen Sie sich mit einem hohen Lichtschutzfaktor (LSF 50 oder höher). Ihre Eigenschutzzeit beträgt höchstens 10 Minuten – sorgen Sie also rechtzeitig vor und tragen Sie ausreichend Sonnencreme auf.

 

 

2. Nordische Haut

 

Nordischer Hauttyp

Wenn Sie helle Haut, eher wenig Sommersprossen und blondes bis dunkelbraunes Haar haben und sich Ihre Haut ohne vorherige Bräunung sehr leicht rötet, entspricht Ihre Haut vermutlich dem nordischen Hauttyp. Verwenden Sie eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor (30 bis 50) für Körper und Gesicht – auch bei bewölktem Himmel oder im Schatten. Die Eigenschutzzeit dieses Hauttyps liegt etwa zwischen 10 und 20 Minuten – bleiben Sie daher am besten nicht länger ungeschützt in der Sonne.

 

 

3. Der Mischtyp

 

Mischtyp

Ihre Haare sind braun bis dunkelblond und Ihre Haut bräunt sich eher langsam? Dann gewöhnen Sie Ihre Haut langsam an die Sonne, verzichten Sie dabei aber nicht auf einen ausreichenden Schutz – das beugt Zeichen von Hautalterung und anderen Langzeiteffekten am besten vor. Nach maximal 30 Minuten ist nämlich auch die Eigenschutzzeit des Mischtypen vorbei.

 

 

4. Mediterrane Haut

 

Mediterrane Hauttyp

Sie haben bereits einen Teint mit gewisser Bräunung, schwarze bis braune Haare und werden in der Sonne sehr schnell noch brauner? Dann haben Sie hier Ihren Hauttyp gefunden. Um Hauterkrankungen und Anzeichen von Hautalterung entgegenzuwirken, sollten Sie trotz Ihrer eher widerstandsfähigen Haut mit einer Eigenschutzzeit von circa 30 bis 40 Minuten an den richtigen Sonnenschutz denken.

 

 

5. Der dunkle Typ

 

Dunkler Hauttyp

Wenn Sie schon ohne Vorbräunung eine dunklere Haut haben, die in der Sonne sehr schnell dunkler wird und Ihre Haare dunkelbraun bis schwarz sind, finden Sie sich am ehesten hier wieder. Trotz des höheren Eigenschutzes Ihrer Haut (bis zu 60 Minuten) gegenüber dem Sonnenlicht sollten Sie einen Schutz in Betracht ziehen, der auch den Alterserscheinungen der Haut vorbeugt – vor allem im Gesicht.

 

 

6. Sehr dunkle Haut

 

Sehr dunkler Hauttyp

Selbst Menschen mit sehr dunkler Haut, dunklen Augen und braunem bis schwarzem Haar sollten sich vor der Sonne schützen, können sich dabei aber auf Lippen und andere eher helle Hautstellen beschränken – dank einer hohen Eigenschutzzeit von etwa 90 Minuten. Da das Gesicht aber ständig der Sonne und anderen Umwelteinflüssen ausgesetzt ist, sollten sie trotzdem täglich einen pflegenden Sonnenschutz für die Gesichtshaut verwenden, um den Zeichen frühzeitiger Hautalterung vorzubeugen.

Schon gewusst...?

Wenn Du die Eigenschutzzeit deiner Haut mit dem LSF  deiner Sonnencreme multiplizierst, erhälst Du als Ergebnis die Zeit in Minuten, die Du in der Sonne bleiben kannst, ohne einen Sonnenbrand zu riskieren – sofern Du regelmäßig nachcremst.

Eure Dia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0