· 

Fresskoma – Nach dem großen (Fr)Essen kommt die Müdigkeit

Frohe Weihnachten meine Zuckerschnecken!

*Werbung*

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber gerade an den Weihnachtsfeiertagen und ebenso an Silvester, stopfe ich irgendwie alles in mich rein, was nicht bei drei auf dem Teller eines anderen liegt.

Pute, Kartoffeln, viel Bratensoße, ...ja sogar Gemüse und jede menge Nachtisch & Süßigkeiten. Nicht nur das sich das auf meinen Hüften breit macht, es sorgt auch dafür, dass ich nach diesen Fressgelagen fast schon in einen komatösen Zustand dahinsieche. Wenn es die Situation und die Zeit hergibt, schleppe ich mich fast schon erschöpft vom vielen Essen, in Richtung Couch. Jetzt ein bisschen Nickern und danach ins Bett.- So fühle ich mich.-

Woran liegt das?

Im Grunde ist dies schnell und einfach erklärt. Kurz nach dem wir dieses viel zu viele und absolut köstliche Essen runtergeschlungen haben, laufen in unserem Körper bestimmte Prozesse auf Hochtouren.  Die Nahrung erreicht den Magen-Darmtrakt und unser Körper veranlasst, dass unser Blut aus anderen Organen jetzt dorthin umgeleitet wird, wo es dringender gebraucht wird.  Die Massen an Essen, die wir zuvor vernichtet haben, müssen ja schließlich verdaut werden. Während dieser Zeit sind dann in anderen Bereichen die Blutmengen und somit auch die Menge an Sauerstoff geringer. Dieser Sauerstoffverlust macht sich besonders im Gehirn bemerkbar. Zack… MÜDE.

 

Was kann ich dagegen tun?

Ganz einfach, nicht so viel und so schwer essen.

HAHAHAHAHAH…. Is klar, als würde das bei mir jemals passieren.

 

Aber ernsthaft, um diesem Fresskoma vorzubeugen, bzw. entgegen zu wirken, sollte man auf leicht verdauliche Kost setzen. Je schwerer und fettreicher unser Essen, desto länger benötigt unser Körper bei der Verdauung. Allerdings werde ich zu Weihnachten und Silvester garantiert nicht darauf achten was und wieviel ich esse. Das ist einfach nicht möglich und schon mal gar nicht gewollt.

Was kann ich also noch tun?

Gönnt euch nach dem Essen ein wenig Ruhe, allerdings solltet ihr nicht zu lange Ruhen. Das macht euch nur noch träger. Geht nach dem kurzen Ausruhen raus an die frische Luft,- geht spazieren.

Die Bewegung tut sehr gut und weckt neue Energien. Eine Runde um den Block, durch den Wald oder die Stadt, sorgen für den nötigen Ausgleich und man bekommen sofort gute Laune.  

 

Vor allem tut aber das, was euch wirklich glücklich macht.

Ich wünsche euch eine fantastische Weihnachtszeit.

Kussi, eure Dia

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0