· 

* Werbung * Schöne Lippen - die entzücken!

Uiuiui… im Moment werden wir ja nahezu überschwemmt mit neuen Pflegeprodukten für unsere geliebten Lippen. Es gibt sie In allen möglichen Farben, Formen und selbstverständlich mit jeder menge Pflegeversprechen.

Ich war shoppen und natürlich sind diese tollen neuen Lippen-Pflege-Stifte auch nicht an mir vorbeigegangen bzw. konnte ich nicht einfach so an Ihnen vorbeilaufen.

Da ich mich dann doch ein wenig zügeln musste, habe ich mich erstmal für Produkte von Bebe, Labello und Loreal entschieden.

So Babes, hier kommt L'Oréal mit der neuen Lip Spa Serie

Seit Anfang Juli gibt es diese Limited Edition und sie ist einfach nur zum Knutschen, oder? Zumindest war das mein erster Eindruck, das Design hat mich sofort angefixt. Ich liebe diese Farben!

So habe ich mich mit dem begnügt was noch da war und das war wenigstens ein Produkt aus jeder Sparte.Den Plumping Lip Primer habe ich später auch noch nachkaufen können

Meine Böse innere Stimme flüsterte mir beim shoppen fast unentwegt zu:

„Kauf einfach alle“

Lippenpflege ist wichtig, da braucht man nun mal viele Produkte.

Hab ich nicht recht?

Aber leider gab es in meiner Lieblingsdrogerie nicht mehr alle Lip Spa Produkte.

Ich musste also feststellen das es da draußen wohl noch mehr fanatische Lippenpflegeprodukt-Liebhaberinnen gibt, die mir leider zuvorgekommen sind.

 


Lip Scrub

Eins steht auf jeden Fall schon mal fest: "Peeling war noch nie so einfach". Verführerisch-süßes Zuckerpeeling, welches zart auf den Lippen schmilzt, sobald der Zucker durch die Lippen erwärmt wird. Hört sich doch ziemlich vielversprechend an, oder?!

 

 Es gibt sie in drei Varianten

 

  • Peach Twist
  • Melon Breeze
  • Berry Blast

 


Ergattern konnte ich den Berry Blast

Der Duft des Berry Blast ist süßlich und sofort wahrnehmbar, Allerdings riecht er leider recht künstlich. Da bei mir ja viel über die Nase geht, hat das meine Begeisterung für den L'Oréal Lip Scrub ganz schön gedämpft.


Bei allen Plumping Lip Primern sind deutlich sichtbare Partikel enthalten.

Zucker Lippen

Beim ersten Auftragen hatte ich nicht erwartet das der Lip Scrab so fest ist, auch die Zuckerkörnchen sind deutlich zu spüren. Also mit Bedacht über die Lippen streichen!! Ich hatte die Lippen nun leicht aufeinandergepresst und hin und her bewegt, um alles richtig zu verteilen und die Lippen leicht zu peelen.  Wie versprochen lösten sich die Zuckerkörnchen auf, allerdings nicht vollständig. Nach einer gewissen Wartezeit bin ich dann doch mit der Zunge dran, so lösten sich auch die noch verbliebenen Zuckerperlen auf. Darüber hinaus konnte ich im Zuge dessen, auch gleich einen Geschmackstest vornehmen. Zu schmecken war da aber nicht viel, man schmeckt die Sorte nur gaaaanz leicht heraus.

Naja...

Die Lippen fühlten sich nach dem Peeling zwar gepflegt an, dennoch hat mich der L'Oréal Lip Scrub nicht überzeugt. Da bleibe ich lieber bei meinem altbewährten Gesichtspeeling. Der Stift ist mir einfach zu hart, man muss wirklich darauf achten nicht zu fest über die Lippen zu streichen. Die Zuckerperlen lösen sich zwar zum größten Teil auf, überzeugt hat er mich dennoch nicht. Ganz zu schweigen von diesem künstlich süßlichen Geruch und den stolzen Preis von 9,95 Euro.

Plumping Lip Primer

Er ist seidig weich und lässt sich wirklich gut auftragen. Zunächst hinterlässt er einen dezenten Glanz, der sich nach dem Auftragen in ein mattes aber leider stumpfes Finish verändert. Die Lippen fangen spürbar an zu kribbeln, nicht störend aber wahrnehmbar. Einen leichten aufpolsternden Effekt kann ich bestätigen, meine Lippen wirken leicht voluminöser. Die eigene Lippenfarbe intensiviert sich deutlich, was durch eine angeregte Durchblutung spricht. Die Lippen sind ebenmäßiger und dank der besseren Durchblutung in ein sanftes Rot getaucht. So kann es eigentlich bleiben. Dennoch muss ich ja testen ob sich mein gewohnter Lippenstift jetzt anders auftragen lässt. Ich muss gestehen er schwebt fast über meine Lippen. Die Farbe ist schon nach dem ersten leichten auftragen intensiv und vollkommen ausreichend. Kein Nachziehen ist diesmal nötig. 

 

Da ich schon von Natur aus mit vollen Lippen gesegnet bin und auch vorher selten Lippenprimer genutzt habe, werde ich dies in Zukunft sicherlich

auch nicht tun.

Nichtsdestotrotz ist der Lip Spa Plumping Primer in seiner Wirkungsweise sehr gut. Die Lippen gewinnen sichtbar an Volumen und sind ebenmäßig.

Das Auftragen des Lippenstifts im Anschluss ist spielend leicht und man verwendet weniger Produkt. 

Alles in allem also ein gutes Produkt zu einem Preis von 9,95 Euro.

 


Tinted Lip Oil

Hier wird uns genau das versprochen was wir uns für einem grandiosen Lippen-Look wünschen. Aufpolsterung und Grundierung der Lippen. Also gleich zwei Versprechen die gehalten werden müssen.

Auch diese Produkte begeistern mich alleine schon durch ihr Äußeres.

Sie wirken sofort auf mich, vermitteln mir das Gefühl von Hochwertigkeit und Modernität. Her damit!

 

Vier tolle Farbvarianten stehen einem zur Auswahl:

 

Jelly Peach in Apricot

Sugar Plum in Flieder

PomPom Pink in Pink

Hot Cerise in Rot

 

Ich habe mich für Sugar Plum entschieden.


Schnupper-Test

Wie immer erstmal dran schnuppern, das Lippenpeeling hatte da ja leider vollkommen versagt. Hier umnebelt mich aber sofort der Duft von vollen saftigen Beeren. Nichts riecht künstlich, ich würde am liebsten reinbeißen so gut gefällt mir dieser zarte aber gut wahrnehmbare Duft. Das Auftragen macht fast schon spaß, der sehr weiche und perfekt geformte Lippen Applikator ist super weich. Die gelartige, leichte Öl-Formel legt sich ganz zart auf die Lippen und verschmilzt förmlich in Sekundenschnelle mit ihnen. Meine Lippen werden mit Feuchtigkeit versorgt und erhalten einen leicht farbigen Glanz. Sie fühlen sich unglaublich gepflegt, weich und samtig an. Die Farbe dunkelt auf den Lippen etwas nach und was mich besonders begeistert, es klebt nicht!

Limitiert.... sehr schade!

Ein pflegendes Lippenöl mit einem Hauch an Farbe das meine Lippen wirklich verwöhnt. Der beerige Duft hat mich absolut verzaubert. Da es sich hier um ein limitiertes Produkt handelt, das nur noch bis Mitte August im Handel erhältlich sein wird, werde ich mir wohl oder übel einen kleinen Vorrat anlegen müssen.Die Farbe, der Duft und auch die Pflege stimmen hier auf ganzer Linie.


Für 9,95 Euro kann man sich dieses fantastische Lippenöl, das es nur noch bis mitte August im Handel geben wird, kaufen.

Bebe Zauberstift

Wie es der Name schon verrät hat dieser Lippenpflegestift die Form eines Stiftes bzw. ist die Spitze nach vorne hin etwas abgerundet. Das erleichtert das Auftragen, gerade auch unterwegs und ohne Spiegel, ungemein.

Bebe trumpft hier gleich mit sechs Farbnuancen auf:

Optisch finde ich sie alle wirklich gelungen. So ganz anders als die herkömmlichen Lippenpflegestifte. Dewegen sind sie mir wahrscheinlich auch sofort ins Auge gesprungen, bzw. in mein Einkaufskörbchen.

Die Qual der Wahl

Vier von Ihnen durften mit zu mir nach Hause. Natuaral Nude, Cute Coral, Pretty Pink und Romantic Rose. Je Zauberstift habe ich 2,95 Euro bezahlt. Ein Durchschnittspreis. Der Duft wird der Optik so gar nicht gerecht. Ich hatte mich schon auf einen leichten Duft von Beeren, leicht pudrig und Blumenwiese gefreut, zumindest hatte ich mir die Düfte so vorgestellt. War aber leider nicht der Fall.  Es riecht leicht und typisch nach einfachem Fettstift. Das finde ich wirklich schade. Wie klasse wäre hier ein leichter sommerlicher Duft gewesen.

 


Die Konsistenz ist eher weich, was natürlich auch ein Stück weit an den momentanen Temperaturen liegt. Wenn ich aber unterwegs bin, habe ich meine Lippenpflegestifte immer mit dabei. Sie liegen dann in meiner Handtasche, das müssen sie einfach aushalten.  Beim Auftragen reicht es aus, den Zauberstift nur ganz leicht und einmal über die Lippen gleiten zu lassen, mehr ist nicht nötig.

Fantastische Sommerfarben

Die Farben begeistern mich total. Ganz zart und leicht liegen sie auf meinen Lippen. Deswegen bin ich auch ein riesen Fan von getönten Lippenpflegestiften. Mir reicht ein Hauch an Farbe und viel Pflege vollkommen aus. Genau das bietet der Bebe Zauberstift. Auch wenn er für meine Begriffe etwas zu weich ist und ihm ein verführerischer Duft fehlt, so macht er das mit den tollen Farben, der einfachen Handhabung sowie der guten Pflege wieder wett.

Labello Lippenpflege LIPS2Kiss

Labello begleitet mich schon seit unzähligen Jahren. So ist es natürlich nicht verwunderlich das ich hier auch einen Pflegestift von Labello teste.

 


Drei Farbvarianten stehen hier zur Auswahl:

 

Rosy Nude, Poppy Red und Hot Pink. Ich habe mich für Rosy Nude entschieden.

Für deinen perfekten Kussmund

Labello Lips2Kiss

Der Labello LIPS2Kiss hat die Form eines Lippenstiftes, so funktioniert das Auftragen super easy und das auch ganz ohne Spiegel. Die gewohnt hochwertige Labello Pflegeformel ganz ohne Mineralöle, sorgt mit Bienenwachs, Jojobaöl sowie Avocadoöl für traumhaft weiche und gepflegte Lippen.

 

 


Altbewährte Qualität

Im Gegensatz zu den BEBE Lippenpflegestiften ist der Labello nicht ganz so weich. Die Konsistenz ist also gerade bei diesen Temperaturen etwas vorteilhafter. Die Lippen fühlen sich sofort zart und geschmeidig an. Dieses Gefühl von gepflegten Lippen hält, wie gewohnt bei Labello, auch sehr lange an. Die Farbe Rosy Nude ist zart und fällt auf meinen Lippen kaum auf. Die beiden anderen Farbnuancen sind da wesentlich farbintensiver. Mir gefällt aber gerade dieser leichte Hauch von Farbe sehr gut auf meinen Lippen. Er riecht leicht fruchtig, genau mein Fall.  

Für 4,95 Euro bekommt man einen sehr guten Lippenpflegestift. Aber das wundert mich jetzt nicht den er ist von Labello. Mein Labello hat mich noch nie enttäuscht.

 

Kussi, Eure Dia

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0