· 

Bye, bye Naturkosmetik

Werbung / Eigenkauf

Ganze zwei Monate hat es gedauert mein Haar von dem lästigen aber vor allem schädlichen Silikonen zu befreien. Ich würde lügen wenn ich jetzt behaupte, das ich glücklich darüber bin. Ganz im Gegenteil, ich bin eher gefrustet und traurig.

Also habe ich mich dazu entschieden, wieder ein wenig in der Welt der konventionellen Haarpflege-Produkte zu wildern. Allerdings achte ich auch hier darauf, dass ich nur Produkte nutze, die keine Silikone enthalten. Das einzige Produkt das Silikone enthält und mit in meinen Urlaub darf, ist ein Sonnenschutzspay von Balea, das ich euch die Tage noch ausführlich vorstellen werde.

 

Hilfe ich habe einen Strohballen auf dem Kopf

Das Feuchtigkeit & Pflege Shampoo samt Spülung von Lavera war ein zuverlässiger Helfer bei der Tiefenreinigung und hat meine Haare von den hartnäckigen Silikonschichte befreit. Meine Kopfhaut ist nicht mehr gereizt, aber dafür wurde natürlich das Grauen meiner Haare freigelegt. Sie sind trocken und spröde, ein fürchterliches Bild. Also bin ich dabei sie gesund zu pflegen. Aber genau das gestaltet sich mit den Naturhaarpflegemitteln wirklich schwierig.

 

Auch wenn mir Lavera bezüglich meiner Tiefenreinigung gut geholfen hat, so hat sich jetzt aber meine anfängliche Euphorie gelegt.

Ich komme leider nur sehr schwer mit dem Umstand zurecht, dass die Naturhaarpflegeserien nur sehr wenig bis gar nicht schäumen. Auch der Duft der Feuchtigkeit & Pflegeserie gefällt mir leider nicht. Also habe ich mir zwei weitere Pflegeserien gekauft. Aber auch hier wurde es nicht wirklich besser. Kein Schaum, meine Haare fühlen sich im nassen Zustand einfach gruselig strohig und stumpf an. Darüber hinaus verbrauche ich Unmengen an Produkt, weil es sich teilweise nur sehr schlecht ins Haar einarbeiten lässt.

 

Die nassen Haare kämmen kann ich auch nicht mehr, es wäre undenkbar diesen riesigen Filzhaufen durchzukämmen.  Mir ist natürlich bewusst, dass es nicht an den natürlichen Pflegemitteln liegt, sondern viel mehr daran, das bestehende Schäden am Haar, die über die Jahre unter den Silikonschichten entstanden sind, nicht mehr weiterhin durch diese Schichten überdeckt, sondern offengelegt werden. Das kaputte Haar, das aufgrund der Silikonschichten keine Nährstoffe mehr aufnehmen konnte, ist jetzt natürlich geschädigt, brüchig und unglaublich trocken.

 

Lavera Hair-Splash Natural Hair Drink

Auch das limitierte Lavera Hair-Splash Natural Hair Drink mit Hibiskus ist bei mir leider glatt durchgefallen. Es macht meine Haare noch stumpfer und strohiger. Es fühlt sich nicht nur schlimm an, sondern sieht auch unschön auf meinem Kopf aus. Der Duft dieses Sprays ist allerdings göttlich und verbleibt den ganzen Tag im Haar. Würde es mir doch nur helfen.

So kann es aber nicht weiter gehen.

Also habe ich mich wieder den konventionellen Haarpflegeserien zugewandt, hier aber darauf geachtet, dass die Produkte keine Silikone enthalten. 

Ja ich weiß sehr wohl, dass sich in den Inhaltsstoffen so einige Übeltäter verstecken können, aber wenigstens kein Silikon und mit dem Rest kann ich gut leben, solange ich nur diesen grusligen Filzkopf  loswerde.

 

Bei Instagram habe ich euch meine neuen Lieblinge vorgestellt.

Noch kann ich nicht viel über die Wirkung sagen. Was ich aber definitiv sagen kann ist, das diese Haarpflegeserie fantastisch riecht und schäumt, nach zwei langen Monaten sind meine Haare  bereits nach der ersten wäsche nicht mehr so strohig, ich kann sie sogar wieder vorsichtig kämmen.

Juhuu, mit diesem Ergenis bin ich jetzt schon sehr glücklich ich hoffe das bleibt auch so!

 

 

Wie pflegt ihr denn eure Haare? Habt ihr vielleicht auch ähnliche Erfahrungen gemacht?

 

Knutschi, eure Filzkönigin

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0