Wie werde ich Produkttester?

In letzter Zeit wurde mir oft die Frage gestellt, wie man Produkttester werden kann und ob ich vielleicht ein paar Tipps dazu geben könnte.

 

Lange bevor ich überhaupt daran gedacht habe meinen Blog „Life-Style & Sugar“ zu schreiben, habe ich angefangen Produkte zu testen.

Mehr oder weniger aus Langeweile. Ich war hochschwanger und konnte nicht mehr so arbeiten gehen wie ich es wollte. Also musste ich mich anderweitig beschäftigen. Ich fing wieder an gute Bücher zu lesen, habe online eine Weiterbeildung absolviert und eben angefangen Produkte zu testen.

Bis heute habe ich einen riesen Spaß daran und wenn ihr eure Social-Media-Kanäle gut und regelmäßig pflegt, könnt ihr irgendwann sogar Geld damit verdienen.

So gut wie alle Unternehmen möchten wissen, ob Ihre Produkte gut ankommen, nehmen hier also gerne Bewertungen von Produkttestern in Anspruch. Meist passiert dies über Agenturen, die diese Tests vermitteln.

 

Erste Schritte

 

Zu Beginn ist der gängigste und vor allem einfachste Weg, sich auf den Produkttestportalen zu Registrieren. Nach der Registrierung und deiner Bestätigung der Anmeldung, solltest du dein Profil so ausführlich wie möglich ausfüllen. Jetzt heißt es geduldig sein und regelmäßig nachsehen ob der Anbieter ein neues Projekt ausgeschrieben hat. Ebenso wirst du regelmäßig E-Mails bekommen, in denen du über neue Tests informiert und eingeladen wirst.  Bei der Bewerbung füllst du meistens Fragebögen aus. So kann der Auftraggeber sehen ob du als Tester in Frage kommst.

 


Eine Liste dieser Plattformen habe ich euch am Ende dieses Beitrags zusammengestellt.

Eure Aufgaben

 

Für die meisten Unternehmen ist es natürlich wichtig, dass du online über deine Erfahrungen berichtest und das dir zur Verfügung gestellte Produkt bewertest. Hier bietet sich einige Social-Media-Kanäle an. Für mich ist es mein Blog und Instagram. Ab und an auch das ein oder andere Bewertungsportal, je nachdem was der Kunde wünscht. Du ganz allein musst entscheiden was dir am meisten Spaß macht und vor allem was dir liegt. Nicht jeder möchte einen Blog schreiben, ist aber vielleicht sehr versiert was Instagram angeht. Finde deinen eigenen Weg, nur so stichst du aus der Menge heraus und bekommst viele Aufträge. Bilder sind ebenso wichtig, denn die Leser möchten natürlich sehen worüber du berichtest. Die Produkte, die dir zugesendet werden, sind in der Regel kostenlos außerdem kannst du die Produkte fast immer behalten. Hierzu solltest du aber vor jeder Bewerbung auf einen Test, die dazugehörigen Bedingungen lesen!

 


Wichtig!

Mitgliedschaften, bei denen ihr eine monatliche oder sogar eine jährliche Summe bezahlen sollt, um erst dann Mitglied dieser Produkttester-Plattform werden zu können, sind m.E. nach absolut unseriös. Das reine „Mitglied sein“ auf eines dieser Portale ist IMMER kostenlos. Wenn nicht solltet ihr euch dort auf keinen Fall registrieren!! Seriöse Anbieter ziehen euch nicht das Geld aus der Tasche. Wenn ihr unsicher seid, lest euch die FAQ durch, oder prüft das Impressum!

 

 


Ehrlich berichten

Wenn ihr online aktiv seid, werdet ihr irgendwann unabhängig von euren Bewerbungen, Pakete mit Produkten zugesendet bekommen. Die Unternehmen, die euch diese Promo-Pakete ungefragt zusenden, erhoffen sich natürlich, dass ihr diese Produkte testet und darüber berichtet. Meistens liegt auch hier ein kurzes Anschreiben mit bei. Hier besteht keine Verpflichtung darüber zu schreiben, denn schließlich war die Zusendung nicht abgesprochen. Allerdings sollte man bedenken, dass auch hier immer alles Hand in Hand geht. Wenn man schon so beschenkt wird, ist es doch das Mindeste es auch kurz zu bewerten. Ich freue mich immer riesig über diese vielen kleinen Päckchen und bin auch immer sehr dankbar, über alles was ich zugesendet bekomme. Ihr solltet aber stets ehrlich sein in eurer Bewertung/Empfehlung. Findet ihr ein Produkt aus welchen Gründen auch immer nicht gut, so solltet ihr dies auch sachlich und ehrlich begründen und genauso niederschreiben.